Schreib' uns für mehr Infos: hello@mayandberry.com

Impressum

Datenschutzerklärung

AGB

© 2017  May & Berry Creative Studio

BEUTEL BEDRUCKEN DIY – Selbstgemachte Stempel

January 4, 2020

Eigene Textilien, wie Beutel, Kissenbezüge oder selbst designte Shirts zu bedrucken, stand schon immer ganz oben auf unserer Wunschliste. Es ist einfach so schön, wenn die eigenen Designs Platz auf der Couch oder im Kleiderschrank finden.

 

Deshalb haben wir unsere eigenen Jutebeutel entworfen und diese dann selbst bedruckt. Der Vorteil dabei ist, dass wir ganz individuelle Beutel gestalten können. Bei einer Bestellung, wie z. B. beim Siebdrucker, müssen immer größere Menge abgenommen werden, damit der Preis des einzelnen Beutels nicht total in die Höhe schießt. 

 

Deshalb haben wir uns dazu entschieden, Jutebeutel mit Stempeln und Textilfarbe zu bedrucken. Durch einzelne Stempelmotive, lassen sich später viele verschiedene Varianten zaubern. Außerdem kannst du die Stempel unbegrenzt und auch für andere Textilien nutzen.

 

Und so geht’s!

 

Zunächst haben wir Illustrationen für die einzelnen Stempelmotive angefertigt. Wir haben uns für Greenery Motive entschieden – sprich Palm- und Bananenblätter sowie andere Blätter und Gräser. Diese haben wir zunächst mit dem iPad Pro, der App “Procreate” und dem Apple Pen entworfen. Du solltest darauf achten, dass du schon hier in der richtigen Größe arbeitest. Das heißt die Zeichenfläche auf deinem iPad sollte ungefähr der Größe des Stempels entsprechen. Dadurch kannst du die Linienstärke viel besser einschätzen – denn zu dünne Linien können vom Stempel-Hersteller nicht dargestellt werden. Alternativ kannst du deine Designs auch mit schwarzem Fineliner auf ein Blatt Papier zeichnen und dieses dann einscannen.

 

Anschließend haben wir ein JPG der Motive mit dem Programm Adobe Illustrator vektorisiert. Das geht am einfachsten, indem du die Funktion “Bild nachzeichnen” -> “Skizzengrafik” verwendest. Das Ganze “umwandeln” und schon hast du deine Motive in Pfade umgewandelt.  

 

Wir haben uns dafür entschieden Stempelplatten** zu bestellen, weil das bei der Größe der Motive wesentlich billiger ist. Dafür legt man einfach eine Datei in der richtigen Größe an (in unserem Fall A3) und verteilt die Motive auf dieser Fläche. Die Platte wird anschließend als ganzen Stück geliefert. Damit sich die Stempel gut auf ein Stück Holz kleben lassen, haben wir die selbstklebende Variante** gewählt. 

 

Tipp: Du bezahlst pro Platte – lass daher nicht zu viel Freiraum, sondern füll die Lücken gut aus. 

 

Die Platten waren innerhalb weniger Tage da. Die einzelnen Motive haben wir dann mit einer normalen Schere auseinander geschnitten. 

 

Da es schwierig war, so große Hölzchen zu finden, haben wir einfach ein Brett im Baumarkt zuschneiden lassen. Anschließend nur noch die Folie von der Rückseite der Stempel lösen und diese direkt auf die Hölzchen kleben. 

 

Um das Ganze nun auf den Beutel zu übertragen, haben wir eine kleine Linoldruckwalze** und flüssige Textilfarbe** verwendet. Mit der Walze lassen sich die Stempel super bestreichen. Achte dabei darauf, dass du überschüssige Farbe vorher abstreichst, damit nicht zu viel Farbe auf dem Stempel landet. Probiere die richtige Dosierung am besten auf einem Stück Stoff aus. Eine kleine flache Schale ist ideal, um die Farbe mit der Walze zu verteilen.

 

Tipp: Natürlich kannst du zusätzlich kleine Details oder Letterings mit einem Textilmarker* hinzufügen.

 

Die meisten flüssigen Textilfarben müssen nach dem Trocknen mit Hitze fixiert werden. Dafür einfach ein Stück Stoff auf den Beutel legen und dann mit dem Bügeleisen ca. 5 Minuten erhitzen. Die genauen Angabe zum Fixieren der Farbe findest du in der Regel auf der Produktflasche.

 

Wir wünschen dir viel Spaß beim Ausprobieren! 

 

*Affiliatelink

**Unbezahlte und unbeautragte Werbung

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Folgt uns!
  • Instagram - Grau Kreis
  • Facebook - Grey Circle